Mittwoch, 6. Mai 2009

Schweigen im Walde...

Keine Google-News TrefferEs gab nur eine einzige Meldung in deutscher Sprache zu der Tatsache, dass Gholam-Hossein Nozari, der Ölminister des Iran derzeit in Deutschland weilt. Er führt hier Gespräche über deutsche Investments im Iran, der seit Jahren ein umfangreiches Privatisierungsprogramm betreibt. Warum deutsche Menschenrechtsaktivisten sich zurückhalten, müssen sie selber wissen. Vielleicht sind sie einfach nur schlecht informiert.Erschreckend ist, dass aus der deutschen Presselandschaft lediglich das Handelsblatt unter der Überschrift "Berlin blockiert Iran-Geschäft" über den Auftritt von Nozari berichtet. Gerhard Schröder war auch da und hat die offizielle deutsche Haltung kritisiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen