Montag, 9. September 2013

Zusammenarbeit mit der NEOPresse

Liebe Leserinnen und Leser,

Euer/Ihr ergebenster MediaWatch-Redakteur erlaubt sich, künftig die Beiträge die von allgemeinerem Interesse sind und eine etwas höhere Halbwertszeit haben, in der NEOPresse zu veröffentlichen. Wie sich diese Zusammenarbeit genau darstellen wird und wo die Beiträge zuerst freigeschaltet werden, muss sich erst noch herausstellen. Doch ist es hoffentlich keine übermäßige Zumutung, wenn hin und wieder auf die Seite der NEOPresse verwiesen wird.

Mit herzlichem Dank für das Verständnis und
den besten Grüßen
Uwe Kerkow

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen